Bei Reisen in Ländern mit Gelbfieberrisiko ist in der Regel eine Impfung  gegen Gelbfieber vorgeschrieben.

Diese Impfung erhalten Sie bei uns, da wir zugelassene Gelbfieberimpfstelle sind.

Verwendet wird ein Lebendimpfstoff der unter die Haut gespritzt wird.

Der Schutz beginnt etwa 10 Tage nach der Impfung, daher sollte man die Impfung vor der Reise rechtzeitig planen.

Als Impfreaktion ist in der Regel eine leichte Lokalreaktion mit Rötung und Schwellung sowie eine Allgemeinreaktion mit etwas Fieber zu erwarten.

Allergische oder neurologische Reaktionen sind wie bei den meisten Impfungen sehr selten.

In der Schwangerschaft und Stillzeit wird nur unter besonderer Vorsichtsmaßnahmen geimpft, Säuglinge können ab dem 9. Lebensmonat geimpft werden.

Patienten mit Immundefizienz (z.B. HIV Infektion, Strahlentherapie, Chemotherapie oder hohe Cortison Behandlung) sollten nicht geimpft werden.

Es ist auf jeden Fall vor der Impfung eine reisemedizinische Beratung erforderlich, um die Notwendigkeit der Impfung und eventuelle Risiken zu klären.

Die Kosten für die Impfung sind in der Regel selbst zu tragen.

Sie betragen derzeit für den Impfstoff Stamaril 61,50€ Impfstoffkosten + die Gebühr für das Impfen in Höhe von derzeit 10,80€.

In einigen Fällen sind die Krankenkassen bereit die Kosten für die Impfung im Rahmen des Kostenerstattungsverfahrens zu übernehmen.

D.h., der Patient übernimmt die Kosten selbst, und reicht dann die Rechnung bei der Krankenkasse ein.